Theodor Storm - Narrative Strategies and Patriarchy. Theodor Storm - Erzählstrategien Und Patriarchat

Author: Jackson, David
Ward, Mark
Year:1999
Pages:278
ISBN:0-7734-8169-9
978-0-7734-8169-5
Price:199.95
Essays from an international symposium in Cardiff in 1997. Biographical and critical social interpretations alternate with structural and psychoanalytic readings in a stimulating way and provided new insights into the Novellen. All the essays are in German.

Table of Contents

Table of contents:

Vorwort

Theodor Storm im Widerstreit der Ideologien (Peter Goldammer)

Narzißmus und Formdrang in Theodor Storms Novelle "Auf dem Staatshof" (1850) (Regina Fasold)

Symptomatisches oder kreatives Schreiben. Zu Theodor Storms "Auf dem Staatshof" (Martin Swales)

Theodor Storms Novelle "Von jenseit des Meeres", oder: Überlegungen zu der Frage, ob "es unmöglich ist, einen Mohren weiß zu waschen" (Eckart Pastor)

Konstruktionen rassischer Differenz in Theodor Storms "Von jenseit des Meeres" (Chris Weedon)

Schattenehe. Verleugnung von Differenz in Theodor Storms Novelle "Viola tricolor" (Malte Stein)

Namen, Rollen, Bilder und Identität: Storms "Viola tricolor" (Mark G. Ward)

Die Schuld des Erz¥hlers in Theodor Storms Novelle "Der Herr Etatsrat" (Gerd Eversberg)

"Das sind keine Dinge für die Ohren einer jungen Dame" – vom Mythos des familiären Schutzes in Storms "Der Herr Etatsrat" (Caroline Bland)

"Zur Chronik von Grieshuus" (David Jackson)

"Zur Chronik von Grieshuus" (Patricia Howe)

Ein Storm aus Blut und Boden? Zur literarhistorischen Biographik aus der Zeit des Faschismus am Beispiel Franz Stuckerts (Helmut Peitsch)